(103)

Der Trommelschläger, oder Trommelstab ist der Teil des 3er-Gestirns aus Trommel, Trommelträger und Trommelstab, das meist am wenigsten Beachtung findet.

Es sind uralte Rituale des Schamanismus, Wahrheiten, die manchmal etwas altbacken wirken können, sich wenig wissenschaftlich anhören, aber zutiefst Wahrheit und alles durchdringend wichtig sind für die Menschen. Die Rahmentrommel gibt den Herzschlag von Mutter Erde wieder, Der Trommelträger nimmt sie auf, verbindet sie mit dem Herzschlag des Himmels, nimmt dann den Trommelschlag, der die Trommel neu zum schwingen bringt.

Ein nur von weitem Monotoner Gesang, denn in diesen Rhythmen verbergen sich die Weiten des Kosmos, die Wahrheit des Trommelträgers und als Dienst an alle umgebenden Wesen, Eine Atmosphäre von Klarheit, Verbundenheit und Tiefe.

Übrigens: Du kannst das Live erleben, dir deine Trommel oder den Trommelstab selbst bauen und tief in die Natur deines Seins eintauchen: Einfach Sein Retreat

Die Trommel

eine 60cm Rahmentrommel, mit Kuhfell bespannt.

Meine erste Trommel habe ich im letzten Jahr gebaut, und schnell erkannt, dass da etwas in mir resoniert. Ein solches Trommelwesen geht durch viele Prozessschritte, bis es geboren, und nach dem Wochenbett , schließlich gespielt wird. Vielen Dank an Farina Löffelmann, die mich liebevoll und kraftvoll, gemeinsam mit Anderen Trommelbauern, in die Kunst des Trommelbaus eingewiesen hat. Mehrmals pro Woche nehme ich die Trommeln, und bewege mich damit in einen meditativen Zustand, der Worte und Weisheiten offenbart. Jeden Tag klingt sie anders, jeden Tag hat sie andere Obertöne.

Der Trommelträger

Ebenfalls ein lebendiges Wesen, meist ein Mensch, der sich tief mit seiner Seele, und damit mit der Seele allen Seins verbindet. In einer Welt, die aus oberflächlichen Definitionen und Pseudowissen besteht, ist der Trommelträger, wie viele andere Schamanen, der sich an die Wurzeln der Schöpfung heranwagt, den Kontakt zu Urvater und Urmutter aufnimmt, um seinen Stamm, die Menschen um ihn herum mit der Idee aller Schöpfung zu verbinden, und den Weg zu unterstützen, den das einzelne Wesen gehen will.

Er kennt sich mit Kräutern aus, mit Räucherwerk, mit Heilung, mit all den verwinkelten Zimmern der tiefen Psyche des Menschen, der Tiere und der Pflanzen.

Der Trommelschläger

Er ist der verlängerte Arm des Trommelträgers, kann weitere Rhythmen in sich bergen, Rasseln und Schellen, er ist geschmückt, er ist der Läufer des Rhythmus, die Reflektion der Trommel, er reagiert auf sie, wie sie auf ihn. Er verbindet den Trommelträger auf andere Weise mit der Trommel, als die andere Hand. Sie ist fest, hält die Trommel stabil doch tonlos. Der Trommelschläger löst die Schöpfung aus, die aus dem Klang des Fells entsteht, bis der nächste Schlag den neuen Ton erzeugt.

Ich habe mich des rituellen Baus von Trommelstöcken, oder Trommelstäben angenommen. Jeder Stock wird ausschließlich in Handarbeit hergestellt, die Meisten ohne den Einsatz von elektrischen Geräten, nur mit Messer, Stemmeisen, Kehlmesser und Schleifpapier. Die Materialien: Buchenholzstäbe, Pappelstäbe, Leder, Wolle, Sisal und Holzperlen.

Die Herstellung braucht pro Stock 3-4 Stunden, je nach Komplexität der Details. Das braucht viel meiner Geduld, aber mir ist es eben wichtig, dass die Herstellung nicht funktional optimiert ist, sondern geistig ausgereift. Das wirkt sich natürlich auf die parallele Geldwelt aus, aber gemessen an den tatsächlichen Aufwänden, sind sie immer noch freundschaftlich.

Die Herstellung beginnt bei der Sammlung der Materialien. Manche Stäbe werden frisch geschnitten und geschält, manchmal findet sich auch Baumschnitt aus dem letzten Jahr. In jedem Fall sind die Stäbe stabil und belastbar. Alle Astansätze werden liebevoll abgeschnitten und nach der Trocknungsphase in mehreren Schleifgängen geschmirgelt, bis sie glatt und zart in der Hand liegen. Erst danach werden die Runen eingeschnitzt (sie tauchen meist während des Schleifens auf), ggf. das Loch oder die Kerben des Stockes gesetzt und noch einmal nachgeschliffen.

die Schläger-Bau-WerkstattDer Wollkopf sitzt auf 2-3 Rundkerben und wird mit einer selbst entwickelten Technik gewickelt und später in einer Spirale genäht, die Spannung beim Wickeln entscheidet über die Härte des Schlages. Jeder Stock entwickelt bei der Herstellung schon seine eigene Geschichte. Jedes Stück ein Unikat, nicht nur von der Art und Ausführung, sondern auch von geistigen Zutaten. Deshalb trägt jeder Schläger eine Rune, die mit ihm verknüpft ist. Sie speichert auf besondere Art und Weise die Intention, die sich mit der Trommel zu einem magischen Instrument verbindet.